Die Biere der Welt


Biere der Welt



„Einmal um die ganze Welt und die Taschen voller Geld ...“ ist der Traum von so Vielen.


Wir begeben uns auf die gedankliche Reise durch die großen Braunationen und lernen Braukultur, historische und gesellschaftliche Hintergründe und geschmackliche Besonderheiten und Vorlieben des jeweiligen Landes kennen.
 

USA

Das Land der unbegrenzten Möglichkeiten ist die „neue Welt“ des Bieres. 

Bierbrauen hat in den USA eine lange Tradition. 
In das klassische Einwanderungsland haben viele Immigranten aus unterschiedlichsten Regionen der Welt, ihre lokale Braukultur mit nach Amerika gebracht.
Von dieser Vielfalt profitiert der gesamte amerikanische Biermarkt auch heute wieder. 

Die weltweite Craftbeer – Bewegung hat ihre Wurzeln in den USA, eine Entwicklung bei der in kleinen, lokalen Brauereien in spärlichen Stückzahlen gebraut und verkauft wird.


Vom Amber bis zum Zwickel werden in Microbrewerys Bierarten und
- sorten gebraut und gestylt, wobei die Phantasie der Braukünstler keine Grenzen kennt. 

Niemand gewinnt mehr Preise auf internationalen Wettbewerben als die Amerikaner.
 


 

 

DEUTSCHLAND


Eine der großen Braunationen in Europa.


Wir blicken auf eine lange Biertradition inklusive dem Reinheitsgebot zurück.


Überall Biergärten, Blaskapelle und ausgelassene Bierfeste.

Vom Rauchbier bis zur Berliner Weiße sind viele klassische Bierstile dabei.

Der internationale Trend der Craftbeer Bewegung ist in Deutschland angekommen und bringt interessante Bierbegegenungen jenseits der üblichen Hopfenorientierung mit sich.


 

 

IRLAND & GROSSBRITANIEN

Eigene Pub-Kultur, eigene Bierstile und unzählige Kleinbrauereien - eine ganz eigene Bierkultur mit Wohlfühlschwerpunkt findet man in Westeuropa. 

Ale, Bitter, Porter oder Stout - englische und irische Biere waren lange Zeit der Exportschlager in allen Teile der Welt.

Mit viel Hopfen und Alkohol wurde so eine lange Haltbarkeit erreicht und ganz nebenbei entstanden viele Bierstile, z. B. das India Pale Ale.


 

 

BELGIEN

In keinem Land ist die Fülle für Bierliebhaber so groß wie in Belgien.

Mit insgesamt mehr als 400 verschiedenen Biersorten und mehr als 1000 verschiedenen Bieren sind die Brauer dieses kleinen Landes in der Mitte Europas, die Meister der Biervielfalt. 

Von wild und spontan gärenden Lambics und Früchtebieren bis hin zu Gewürzbieren und den Klosterbieren der Trappisten findet jede Geschmacksrichtung mehr als eine Herausforderung.

Biertrinker haben hier die Qual der Wahl.

 

 

TSCHECHIEN


Nicht nur, dass die Tschechen mit 140 l pro Kopf die größte Bierliebhabernation sind, auch tschechische Biere sind weltbekannt und dies nicht nur wegen der sprachlichen Herkunft des Pilseners.


Ungefähr 50 Bier-Marken gibt es in diesen sympathischen Land, manche sehr prominent wie Pilsner Urquell, Gambrinus, oder Budweiser Budvar, manche von eher lokalen oder kleineren Familienbrauereien wie zum Beispiel die Pivovar Kocour.
 


 

 

ÖSTERREICH

Das Land des Märzes.


Mehr als die Hälfte des in Österreich gebrautes Biers, ist Märzenbier.


Daher geht man als Durchschnitts - Bierkonsument nicht unbedingt davon aus, das in Österreich über 1000 Biersorten gebraut werden.


Österreich hat wesentlich zur Entstehung des untergärigen Bierstils beigetragen.

Anton Dreher ein österreichischer Brauer, hat das erste Lagerbier gebraut und somit den Startschuss für eine gewisse „Bier-Revolution“ gegeben.

Ihm glückte es nicht nur ein perfektes untergäriges Bier, das heutige Lager, zu brauen, welches schnell an Bekanntheit und Beliebtheit gewann, sondern er war auch beteiligt am Auftrag der ersten Kühlmaschine.




 

 

Preise und Konditionen

Alle Verkostungen können individuell gebucht werden.

Ort und Zeit bestimmen Sie.

 

Ich komme mit Verkostungsequipment und den Bieren zu Ihnen.

Lounge, Kleingarten, Wohnzimmer, Büro, Teeküche – alles ist möglich.

Alternativ biete ich Veranstaltungsorte mit Atmosphäre an.

 

mindestens 6 Biere, maximal 8 Biere zur Verkostung

Tafelwasser

Brot

 

Preis pro Person:  40,- EUR

Dauer: ca. 2 Stunden

Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen ab 16 Jahren